Archive for Februar 2008

Song der Woche: Emme & the Swedes – You're Caught Up

Februar 24, 2008

Heute nix Australisches, sondern ausnahmsweise aus den USA. Ich hatte nämlich das Vergnügen, Emily hier unten kennenzulernen und stelle somit natürlich auch gerne ihre Musik vor. Emme & the Swedes geht in Richtung Indie-Rock/Pop, ihr Myspace-Profil sagt dazu folgendes:

„Madonna meets Joss Stone with the style and attitude of Gwen Stefani. Catchy melodies that are clever, articulate and captivating“

Hier das Video zur Single: „You’re Caught Up“:

Mehr Songs gibts wie immer bei Myspace:

Viele Grüße nach New York!

And just for you Emily: The translation of my post 😉

XING-Treffen Melbourne

Februar 21, 2008

Da gehe ich heute abend mal hin. Mal sehen, welche Deutsche es noch hier runter verschlagen hat. Einen StudiVZ-Stammtisch gibt es übrigens auch, dort werde ich wohl auch irgendwann mal hingehen. Ein Hoch auf die Social Networks!

In aller Kürze noch zwei Artikel über Australien bei SpOn diese Woche:

P.S. Wer hat mir eigentlich die Wirtschaftswoche mit dem Bericht über Aldi weltweit zugeschickt? Das muss irgendjemand gewesen sein, der meinen Blogeintrag hier gelesen hat. Bitte mal melden, da stand nur meine Adresse drauf, aber kein Absender.

(M)ein Wochenende in Melbourne

Februar 18, 2008

Hattet Ihr auch so ein schönes Wochenende? Hier war endlich mal wieder die Sonne richtig rausgekommen und man musste die Zeit einfach draußen verbringen. Samstag morgen ging es erstmal zum „Laser Skirmish“. Ist eigentlich wie Paintball nur funktioniert das Ganze mit Infrarot. Dazu fuhren wir ca. 1 Stunde außerhalb Melbournes mitten in den Busch, wo die Spielfelder waren. Und dann ging es munter los mit Deathmatch, Capture the Flag usw. Eigentlich ganz witzig, außer die Temperaturen… Im langen Tarn-Overall bei 30 Grad war es doch sehr schweißtreibend.

Samstagabend war Grillen auf Ralf’s Balkon in St Kilda angesagt. Von dort hat man eine fantastischen Ausblick auf die Stadt:

melbourne_skyline.jpg

Als ich im November 2006 hier war, hab ich übrigens schonmal ein Foto an gleicher Stelle gemacht.

Sonntagmorgen war ich dann nicht so fit (der Gin Tonic hat aber auch wirklich geschmeckt). Naja, muss man durch, den dicken Kopf hab ich im Fitnessstudio schnell wegbekommen. Abends war ich nochmal in St Kilda, dort ist die Cafe-, Restaurant- und Kneipenszene aber auch einfach cool. Das vermisse ich hier unten in Brighton schon ein wenig. Es gibt zwar auch ein paar schöne Flecken zum Weggehen, aber es fehlt einfach das Flair.

Dafür habe ich allerdings einen wundervollen Strand und wie mir gerade aufgefallen ist, habe ich Euch den überhaupt noch nicht gezeigt. Nach der Arbeit heute abend also schnell in die Badehose und ab hin. Hier zwei Bilder, einmal Richtung Süden mit den schnuckligen Badehäusern und nach Norden mit der Stadt im Hintergrund:

brigthon_strandhaeuser.jpg
Diese kleinen Häuschen werden vorzugsweise vererbt und sind schon ewig in Familienbesitz. Vor kurzem wurde allerdings eins verkauft: Für einen 6-stelligen Betrag!

brighton_skyline.jpg

Bin zur Zeit echt am überlegen, was ich besser finde: Ruhige Strandnähe oder Szeneviertel (welches ja auch am Strand liegt). Ich glaube auf die Dauer wird es mir hier unten zu langweilig und ein Grund hier runterzugehen, war ja das Flair der Stadt. Jetzt bin ich aber erstmal in Brighton und werde auf jeden Fall auch hier überwintern. Im nächsten Sommer kann ich dann mal weitersehen.

Lost is back

Februar 14, 2008

Zumindest für mich 🙂 Die vierte Staffel – oder wie man so schön sagt Season 4 – hat letzte Woche hier angefangen und ich habe gerade die zweite Folge hinter mir. Nur eine Woche nach dem US-Start!

Achtung: Mögliche Spoiler, wer nichts wissen will, bitte nicht weiterlesen!

Ich will nicht zuviel verraten, zumindest nicht von der Story, aber es werden ein paar neue Charaktere (Die „Retter“) mit den typischen Rückblenden eingeführt. Interessant ist auch, dass es die Rückblenden auf die bisherigen Charaktere vor dem Flugzeugabsturz nicht mehr gibt. So startet die erste Folge quasi in der Gegenwart und blendet auf die Rettung von der Insel zurück.

Auch gestartet diese Woche hier ist „Terminator: The Sarah Connor Chronicles“. Darin wird die Story von Sarah und John Connor nach Terminator II weiter erzählt. Scheint interessant zu sein, wenn auch komisch, da die Handlung damals abgeschlossen war. Schaun mer mal, wie sich diese Serie entwickelt.

Firmen-Basketball

Februar 11, 2008

basketball.jpg

Sonntagmorgen, 10 Uhr: Instra Australia vs. Instra Worldwide. Die Australier hatten gegen die Weltauswahl aus zwei Chinesen, einem Ukrainer, einem irgendwo aus Afrika und meiner Wenigkeit aus Deutschland einfach keine Chance… 🙂 Und somit seht ihr auch mal meine Arbeitskollegen. Zumindest ca. die Hälfte.

Song der Woche: Cut Copy – Lights & Music

Februar 8, 2008

Wird mal wieder Zeit für einen Song der Woche. Da ist mir aufgefallen, dass „Cut Copy“ – auch aus Melbourne – hier noch nicht an der Reihe waren. Irgendwie typischer Sound hier unten zur Zeit. Back to the 80ies gemischt mit zeitgemäßem Synthiesound. Etwas lahmer Beginn beim Song „Lights & Music“ aus dem kommenden Album „In Ghost Colours“, ab Minute 1:18 gibts dann aber was auf die Ohren:

Mehr von Cut Copy auf:

Fast wie in Deutschland

Februar 3, 2008

Jaja, Faschingszeit in Deutschland. Ein bisschen vermisse ich es schon. Aber zum Glück gab es gestern doch ein wenig Karnevalsstimmung in St. Kilda:

img_0152.JPG img_0150.JPG img_0155.JPG

Naja, fast zumindest. Es war nämlich eine Schwulen- und Lesbenparade… Kamelle sind so zwar nicht geflogen, aber ein paar Helau, Allaaf und Alleh Hopp sind uns dann ab und zu doch entfleucht. Immerhin also, denn schließlich war es Faschingssonntag.

A propos Fasching: Wenn wir schon bei der feucht-fröhlichen fünften Jahreszeit sind. Da schlendere ich mal wieder durch ALDI (ausführlicher Bericht hier) und was muss ich entdecken? Einheimisches Bier! Und damit meine ich nicht nur Bier aus Deutschland, sondern sogar aus dem Saarland. Noch genauer gesagt von der ehemaligen Schloss-Brauerei aus Neinkeije (Neunkirchen), welche seit 1998 wiederum zum Karlsberg-Verbund gehört. Aber seht selbst:

img_8833.JPG img_8835.JPG
Muss Worpress eigentlich die Bilder automatisch drehen? Hab es irgendwie auf die schnelle nicht hinbekommen. Müsst Ihr eben den Kopf seitlich halten.

Wäre doch auch gelacht, wenn ich die heimatliche Wirtschaft von hier unten nicht unterstützen könnte. Schönen Rosenmontag nach Deutschland, ich geh dann mal auf die Arbeit…