Archive for September 2007

Wohnung gekündigt

September 25, 2007

Der nächste Schritt: Wohnung gekündigt. Meine Vermieter wollen nicht, dass ich die Küche drin lasse… Shit 😦 Braucht jemand eine Küche? Besser wäre natürlich, wenn ich einen Nachmieter finden würde, der sie mit übernimmt. Naja, mal schauen.

Advertisements

Der Ausverkauf beginnt

September 23, 2007

So, seit einer Woche zuhause und natürlich noch nicht wirklich viel erledigt, außer ein paar Sachen für mein Visum und verschiedene Kündigungen (die GEZ bin ich dann übrigens auch los, yeah!). Liegt wohl daran, dass alles noch so normal erscheint: Ich gehe zur Arbeit, habe meine Freunde und Bekannten um mich… Alles wie immer eigentlich und doch so anders. Es ist einfach noch nicht in meinem Kopf, dass ich bald nicht mehr hier sein werde. Anyway, nichtsdestotrotz muss es vorwärts gehen, denn mittlerweile sind es nur noch 5 Wochen!

Da es zu teuer ist, meinen Haushalt nach Australien zu verschiffen, werde ich mich von den meisten Sachen trennen. Dank Aldi und Ikea kann ich mich ja dort unten nochmal komplett neu eindecken. Also Kollegen: Falls Ihr irgendwas braucht, meldet Euch.

Günstig zu haben sind z.B.:

  • Waschmaschine
  • Wäschetrockner
  • Kühlschrank (kein Einbaukühlschrank!)
  • Gefrierschrank
  • Mikrowelle
  • Multifunktionsdrucker
  • Nintendo Wii

Ich habe auch noch eine ausführliche Liste zusammengestellt, die ich gerne auf Anfrage per Mail verschicke.

Bis die Tage dann! Ich halte Euch auf dem Laufenden…

Ich werde Australier!

September 13, 2007

Das war auch der Grund für die lange Funkstille hier. Die letzten Wochen habe ich nämlich damit verbracht, mich um einen Job in Down Under zu kümmern. Es war schon ein wenig ein Auf und Ab die letzte Zeit, aber jetzt ist es endlich soweit: Ab 01.11. werde ich in Melbourne zuhause sein und arbeiten. Zur Zeit bin ich auch bereits hier, um mich mit meinem zukünftigen Arbeitgeber zwecks Arbeitsvertrag, Visa, usw. zu treffen.

Ich habe eigentlich schon länger mit dem Gedanken gespielt, mal ins Ausland zu gehen. Die endgültige Entscheidung ist dann Anfang Juli gefallen. Für mich kamen eigentlich nur zwei Städte bzw. Länder in Frage: Vancouver, Kanada und Melbourne, Australien. Dann ging eigentlich alles recht schnell. Ende Juli habe ich die ersten Bewerbungen abgeschickt und jetzt Mitte September bereits eine Stelle gefunden. Innerhalb anderthalb Monate, wow! Bin selbst überrascht. So ganz kann ich es auch noch nicht fassen, werde wohl ein paar Wochen brauchen, bis ich alles realisiert habe. Und nein, ich habe nicht zuviele Auswanderersendungen gesehen und ich werde mich jetzt auch nicht bei Kabel1 dafür bewerben. Oder doch?

Hier ein Kurzüberblick meiner Woche:

Samstag

Abends in Melbourne gelandet. Schnell mit dem Shuttlebus in die Stadt, überhaupt kein Thema vom Flughafen aus. Von dort aus dann mit dem Taxi nach St Kilda, wo mein Hotel war. Anschließend noch mit zwei SIM’s (Saarländer in Melbourne, ist mir gerade eingefallen 😉 Vielleicht sollte man eine eigene XING-Gruppe Gründen…) was trinken gewesen und dann erstmal ab ins Bett.

Sonntag

Stadt und Umgebung angeschaut. Das Bild ist in Brighton Beach aufgenommen, im Hintergrund Melbourne.

blog1.jpg

Sonntag abend war ich dann noch hier. War ganz gut, in Homburg sieht man so was halt nicht… Eine erste Tendenz, wo ich mich niederlassen möchte hab ich schon und zwar South Yarra, aber schaun mer mal im November.

Montag

Am Montag zum ersten Mal die Leute von der Firma getroffen. Erster Eindruck: Passt! Erstmal ein wenig Smalltalk, Mittagessen und dann ab ins Büro für weiteres Beschnuppern. Abends gab es in einer schönen Location in Mornington leckeren Fisch.

Ich muss dazu sagen, dass die Firma leicht außerhalb von Melbourne liegt, ca. 35 km bei Frankston (direkt links neben dem Pfeil). Kleiner Tipp: Bewegt die Karte doch einfach mal ein wenig nach rechts… 😉

Aber dank hervorragender Zugverbindung alles kein Problem.

Dienstag

Dienstag eigentlich nix besonderes. Besprochen wie man erste Projekte angehen könnte.

Mittwoch

Ich bin krank, fühle mich beschissen. Vertragsverhandlungen. Mache ich wirklich das richtige?

Donnerstag

Bedenken wieder weg, muss wohl an meinem Gesundheitszustand gelegen haben… 🙂 Ein halbes Dutzend Paracetamol eingeworfen, seitdem viel besser. Und daher: Vertragsunterzeichnung! Yeah! Jetzt ist es komplett offiziell.

Heute nachmittag haben wir uns dann noch auf einen kleinen Rundflug über Melbourne und die Bucht begeben. Es war verdammt windig und eigentlich war ich froh, als ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Der Chef der Firma ist Pilot, er besitzt auch ein Flugzeug. Hmmm… irgendwie praktisch hier unten. Daher gibt es jetzt mal noch die Stadt von oben, auf dem zweiten Bild der Albert Park, wo die Formel1-Strecke durchgeht:

city.jpg

albert_park.jpg

Morgen geht es schon wieder zurück nach Deutschland. Habe dann ca. 6 Wochen Zeit, um mich um die meisten Sachen zu kümmern. Wird ganz schön knapp alles, aber ich freu mich! Pünktlich zum Melbourne Cup bin ich dann wieder hier, ziemlich genau ein Jahr, nachdem ich in Australien Urlaub gemacht habe. Und wenn mir damals jemand erzählt hätte, dass ich in einem Jahr einen Job hier unten habe, den hätte ich glatt für verrückt erklärt. Aber so ist das Leben nun mal. Somit beende ich den Beitrag dann auch mit einem Zitat von Ben Becker, über das ich vor kurzem bei Spiegel Online gestolpert bin:

„Kiffen oder Biertrinken mögen wunderbare kleine Leckereien für nebenbei sein, mit denen man sich ein bisschen das Leben versüßen kann, aber das, was wirklich kickt, ist das, was man macht. Was man nicht macht, passiert nicht. Da hilft kein Kiffen, kein Trinken, nichts.“

In diesem Sinne… Cheers!

Wedding News

September 1, 2007

Lange angekündigt und mit ein wenig Verspätung aufgrund von Konvertierungsproblemgedöns, hier nun endlich die Wedding News von Thomas‘ Hochzeit:

P.S. Ähnlichkeiten mit bekannten Personen sind rein zufällig!