Die Rinde

Beim Aufräumen von ein paar Unterlagen zuhause ist mir heute etwas in die Hände gefallen… Ein kleines Gedicht! Ich kann es eigentlich gerade selbst kaum glauben, dass ICH das geschrieben habe. So ungefähr kann ich mich auch noch daran erinnern wie das damals war. Es war vor ca. 4 Jahren während meines Studiums und mir war langweilig in einer Vorlesung. Da hab ich einfach drauflos geschrieben. Ohne mir wirklich was dabei zu denken. Oder doch? Lest selbst:

Die Rinde

Die Rinde ist Schutz.
Sie rindet die Linde.
Der Lindwurm frisst die Rinde.
Die Rinde der Linde.
Bindung der Rinde.
An die Linde.
Die Bindung ist Linderung.
Linderung der Schmerzen.
Die Schmerzen der Linde.

Gibts nicht, oder? Wie zum Geier kam ich damals darauf? Hatte noch nie zuvor und auch seitdem nie mehr etwas geschrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: